Certu

Club Innovations Transports des Collectivités

Startseite > Energie und Umwelt

> Detaillierte Suche

Energie und Umwelt

Das Wort vom Experten

Als Bestandteil der öffentlichen Politik macht die nachhaltige Entwicklung kulturelle Veränderungen notwendig, die sich auf transversale, systemische und partizipative Vorgehensweisen stützen. Die Umsetzung dieser Veränderung erweist sich als schwierig. Die Nutzung „sauberer“ Energien ist eine Möglichkeit: diese beginnen langsam ihren Vormarsch im Bereich der Personenkraftwagen wie auch der öffentlichen Verkehrsmittel. Die Besonderheiten der Strecken im öffentlichen Verkehrsnetz ermöglichen beispielsweise die Nutzung von „sauberen“ Energien, die eine Auswirkung auf den Treibhauseffekt haben. Da die Fahrzeuge der öffentlichen Verkehrsmittel immer dieselbe Strecke fahren, können elektrisch über Luftleitungen betrieben werden (wie zum Beispiel Trolleybusse, Straßenbahnen) oder manchmal auch über den Boden (bestimmte Abschnitte bestimmter Straßenbahnen). Motoren, die mit saubereren Kraftstoffen funktionieren, zum Beispiel mit Biodiesel, Raps, Stadtgas oder Autogas, gibt es seit vielen Jahren. Bald werden die Busse sogar mit Wasserstoff fahren (Dünkirchen, Toulouse)*. Hybridmotoren können sich mit der Energie, die bei den häufigen Bremsungen an den Haltestellen freigesetzt wird, schneller wieder aufladen und mit einem geringeren Energieverbrauch weiterfahren. Generell wird von den Herstellern viel dafür getan, das Gewicht der Fahrzeuge zu reduzieren und ihre Dimensionen zu optimieren.

Jngst online erschienene Datenbltter